Öfter mal was Neues: Bierschämpis

 

      

 

Bierschmämpis Brut de Bâle, eine Exklusivität von Unser Bier! Und wie das? Ganz einfach: Man nehme die ungehopfte Bierwürze unseres Blonds. Dann lasse man es vergären und bringe es zur Firma Cava-Tec nach Nenzlingen. Diese ist darauf spezialisiert, nach der traditionellen Methode Schaumwein herzustellen (also Champagner, was aber so nicht genannt werden darf, weil der Name geschützt ist). Dann wird noch ein bisschen Traubenzucker dazugetan und Champagnerhefe. Die Flasche wird verschlossen und die Würze während drei Monaten vergoren. Die toten Hefebakterien, die sich absetzen, müssen aus der Flasche entfernt werden. Dazu rüttelt man die Flaschen aus der Horizontal- in die Vertikallage. Wenn sich die tote Hefe im Flaschenhals angesammelt hat, wird degorgiert. Dazu werden die Flaschen kopfüber in ein Kältebad getaucht, das durch die niedrige Temperatur die Kohlensäure molekular bindet und das Herausschäumen des Weines verhindert, wenn der Kronenkorken entfernt wird. Durch den starken Überdruck schießt der Eispfropfen aus dem Flaschenhals. Der entstandene Verlust wird mit der sogenannten Dosage wieder aufgefüllt.

Und wie mundet der Bierschämpis von Unser Bier? Probieren! Die Flasche kostet Fr. 17.50, erhältlich ist sie bei Unser Bier.